Mag. Klemens MARKTL , Prof.

Klemens Marktl

Akademischer Titel: Mag.

Nachgestellte(r) Titel: Prof.

Tätigkeitsbereich: Jazz-Schlagwerk, Rhythm & Reading, Jazzgeschichte, Jazz-Ensemble

Raum: 319

E-Mail: klemens.marktl@gmpu.ac.at

Fachbereich(e)

Jazz-Schlagwerk, Rhythm & Reading, Jazzgeschichte, Jazz-Ensemble

Funktion

Senior Lecturer Jazz Schlagwerk

Künstlerisch-Pädagogisches Profil

Klemens Marktl wurde 1976 in Klagenfurt geboren und begann im Alter von 6 Jahren mit dem klassischen Klavierunterricht. Das Klavier war jedoch nicht das Instrument seiner Wahl. Noch als Teenager wechselte Klemens zum Schlagzeug - eine Entscheidung, die seine musikalische Karriere bestimmen sollte. Mit 21 Jahren schloss er sein Studium am Konservatorium in Klagenfurt ab. Weitere Studien folgten in Den Haag und Amsterdam. Seine musikalisch gesehen prägendste Ausbildung erhielt er in New York von mehreren Meistern des modernen Schlagzeugspiels. Jazzlegenden wie Jimmy Cobb und Jimmy Wormworth, moderne Jazz-Schlagzeuger wie Kenny Washington, Lewis Nash, Jeff Tain Watts, John Riley, Tony Moreno, Ralph Peterson Jr., Ali Jackson, Rodney Green, Johnathan Blake, Kendrick Scott, Eric McPherson Willie Jones III, Carl Allen, Gregory Hutchinson, Clarence Penn, Eric Harland, Ari Hoenig, Steve Hass und Geoff Clapp; Die lateinamerikanischen Schlagzeuger Mark Walker, Vanderlei Pereira und Portinho sowie der Funk-Schlagzeuger Adam Deitch waren wichtige Einflüsse auf Klemens. Nach seinem Abschluss in Klagenfurt setzte Klemens Marktl seine Master-Studien in den Niederlanden (Den Haag & Amsterdam) fort, wo er sich als neuer Schlagzeuger und Bandleader in der europäischen Jazzszene einen Namen machte. Zwei Veranstaltungen brachten seine Zeit in den Niederlanden zum erfolgreichen Abschluss: 1) Gewinn des „Leid sch Jazz Award“ im Jahr 2001 und 2) Aufnahme seines ersten Albums THE CHALLENGE im Jahr 2003 mit Michael Erian (Saxophon), Bob Wijnen (Klavier, Fender Rhodes), Jeroen Vierdag (Bass) und Special Guest Jasper Blom (Saxophon).

Im Januar 2003 zog Marktl nach New York City, wo er sich schnell der Elite-Community aufstrebender Jazzstars wie Vincent Herring, Rob Bargad, John Swana, Waldron Riks und Mark Rapp anschloss. Klemens spielte gleich auf diversen Jam-Sessions in den Clubs sowie Apartment-Sessions mit prominenten New Yorker Jazzstars wie Robert Glasper, Greg Tardy, Hans Glawischnig, Aaron Goldberg, Matt Penman, Johannes Weidenmüller, Christian McBride, Roy Hargrove, Wes Anderson, Wynton Marsalis, Brian Lynch und Chris Potter. Zu dieser Zeit gründete er mit Chris Cheek (Saxophon), Aaron Goldberg (Klavier) und Matt Penman (Bass) sein eigenes Quartett, mit dem er sein zweites Album OCEAN AVENUE (Fresh Sound New Talent) aufnahm.

Nach einpaar musikalisch höchst wertvolle Jahre im Big Apple fühlte sich der charismatische Österreicher von seiner Heimat angezogen und wählte Wien als seine neue Heimatbasis. Von dort aus festigte er seinen hervorragenden Ruf als Sideman, Bandleader und Workshop Dozent in der österreichischen und internationalen Jazzszene. Marktl ist auch ein erfolgreicher Arrangeur, Komponist und Pädagoge und wurde 2006 für den „Hans Koller Sideman des Jahres“ nominiert. Er ist außerordentlicher Professor am Wiener Musikinstitut (VMI) und hat in zahlreichen Workshops unterrichtet, darunter: Scheibbs, Poysdorf Jazz & Wine, Jazzinty Novo Mesto (Slowenien) und Musikforum Viktring.

2011 wurde Marktl zum Professor für Jazz-Drums-Studien am Konservatorium in Klagenfurt ernannt. Neben dem Vollzeitunterricht und seinen vielen Auftritten als Bandleader und Sideman komponierte er die Songs für sein letztes Album DECEMBER (Fresh Sound New Talent), das im April 2015 in New York aufgenommen wurde. Klemens brachte einige der besten Musiker der Welt zusammen New Yorker Jazzszene zum KLEMENS MARKTL SEXTET: Seamus Blake (ts, ss), John Ellis (ts, ss), Aaron Goldberg (p), Joe Locke (vib) und Harish Raghavan (b).

Highlight 2015: Vierhändige Piano Improvisation mit CHICK COREA!

www.klemensmarktl.com

Wissenschaftliches Profil

Diplom mit “Ausgezeichnetem Erfolg” für Jazz-Schlagzeug am Landeskonservatorium Klagenfurt

Conservatorium van Amsterdam: Diplom “Bachelor of Teaching” in Schlagwerk Jazz Diplom “Master of Music” in Schlagwerk Jazz

Koninglijk Conservatorium Den Haag: Diplom “Master of Music” in Schlagwerk Jazz

Publikationen