Gustav Mahler Privatuniversität für Musik: Erfolgreiche Bilanz der Eröffnungstage

04.02.2020

650 Gäste bei Abschlusskonzert - hohes Publikumsinteresse bei allen 13 Konzerten

Mit frenetischem Applaus für das Symphonieorchester der Gustav Mahler Privatuniversität für Musik und seinem neuen Leiter Martin A. Fuchsberger endeten Montagabend die künstlerischen Eröffnungstage der neuen Kärntner Hochschule. Das Orchesterkonzert setzte den glanzvollen Schlussstrich unter die insgesamt 13 musikalischen Veranstaltungen und lockte knapp 650 Gäste in das Konzerthaus Klagenfurt.

Als großen Erfolg wertet Rektor Mag. Roland Streiner die künstlerischen Eröffnungstage: „Es ist uns an den drei Veranstaltungstagen gelungen, unser Haus bestmöglich zu präsentieren. Unser Motto „360 Grad Musik“ haben wir mit Leben, aber vor allem mit Kunst ausgefüllt und mich freut, dass es das Publikum so positiv angenommen hat. Mein Dank gilt allen, die an diesem Erfolg mitgewirkt haben.“

Die Auslastung der einzelnen Konzerte lag zwischen 85 und 100 Prozent. „Ich denke, der Schlüssel lag sowohl bei den Formaten als auch bei der künstlerischen Auswahl.“ Der überwiegende Teil der 13 Konzerte der Eröffnungstage bestand aus halbstündigen Darbietungen in den unterschiedlichen Musiksälen des Konzerthauses. „Es ist uns dadurch gelungen, die Qualität und die Vielfältigkeit unserer Studierenden und unserer Lehrenden kompakt darzustellen. Den Gästen hat das offenbar sehr gut gefallen und wir konnten auch neues Publikum ansprechen“, so Mag. Streiner.

Aufgrund der positiven Besucherresonanz wird das Format „360 Grad Musik“ fortgeführt. „Wir möchten als Gustav Mahler Privatuniversität für Musik als ein Gravitationszentrum der Kultur Kärntens, Österreichs und der Alpen-Adria-Region wahrgenommen werden. Wir gehen jetzt in die Planungen für die nächsten Veranstaltungen, bei denen wir uns auch verstärkt aus der Universität hinausbewegen wollen“, erklärte Mag. Streiner abschließend.

360_Grad_20200204a.jpg 360_Grad_20200204b.jpg

Vertragsunterzeichnung mit der Kärntner Verwaltungsakademie

29.01.2020

Am 29. Jänner 2020 kam es zur Vertragsunterzeichnung zwischen Herrn Rektor Mag. Roland Streiner der Gustav Mahler Privatuniversität für Musik und Herrn Dr. Heinz Ortner, MBA von der Kärntner Verwaltungsakademie, unter Anwesenheit von Herrn Universitätsdirektor Peter Töplitzer, Prof.. Ab dem heutigen Tag stehen nun auch den neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gustav Mahler Privatuniversität für Musik das gesamte Kursprogramm der Kärntner Verwaltungsakademie zur Verfügung.

Bild_Vertragsunterzeichnung_KVA.jpg

Clarissa Konzett und Hannah Senfter gewinnen das europaweit ausgetragene Harfenprobespiel für das Gustav-Mahler-Jugendorchester

28.01.2020

Wir gratulieren unserer Masterstudentin Clarissa Konzett und unserer Absolventin Hannah Senfter für diesen Erfolg. Frau Konzett wird an der Europatournee im Frühling 2020 unter der Leitung von Daniel Harding und Frau Senfter wird im Sommer 2020 unter Ingo Metzmacher teilnehmen. Clarissa Konzett und Hannah Senfter studieren seit ihrem 8. Lebensjahr Harfe. Als TeilnehmerInnen der Harfenklasse von Frau Ulrike Mattanovich Prof.in konnten sie sich hervorragend auf das Probespiel vorbereiten.


Jakob Slavkov gewinnt internationalen Theobald-Böhm-Wettbewerb

28.01.2020

Jakob Slavkov, Teilnehmer der Flötenklasse von Frau Mag.a Birgit Brummer, Prof.in, hat beim „4. Internationalen Theobald-Böhm-Wettbewerb“ in München den 1. Preis für den besten Teilnehmer unter 20 Jahren erhalten. Es gelang ihm als jüngster Flötist unter vielen Konkurrenten bis ins Finale zu gelangen, bei welchem er mit seiner Leistung eine hochkarätige Jury überzeugen konnte. Der gebürtige Villacher konnte sich in den Jahren an unserem Haus enorm weiterentwickeln, letztendlich ist es ihm gelungen, an der Hochschule in Bremen bei Henrik Wiese, Soloflötist im Symphonieorchester des Bayrischen Rundfunks, einen Studienplatz zu erlangen. Die Gustav Mahler Privatuniversität für Musik gratuliert dem Sieger zu diesem Erfolg und wünscht ihm alles Gute für seine Zukunft.


13 Konzerte an 3 Tagen: 360 Grad Musik

16.01.2020

Nach der offiziellen Eröffnungsfeier am 22. November 2019 stellt sich die Gustav Mahler Privatuniversität nunmehr auch künstlerisch vor. Im Zuge der künstlerischen Eröffnungstage am 29. und 30. Jänner sowie am 3. Februar 2020 sollen das Selbstverständnis, das künstlerische Leistungsspektrum, die zahlreichen Talente auf vielfältige Weise zum Ausdruck gebracht werden. In insgesamt 13 Konzerten an 3 Tagen verwandeln Studierende und Lehrende in unterschiedlichen Formationen die ganze Universität in eine multitonale Klanglandschaft.

Unter dem Titel „360° Musik“ erwartet die Besucher ein offenes, vielfältiges, innovatives und „gesprächiges“ Programm, das von der Volksmusik, dem Jazz, über zeitgenössische Musik bis zur Klassik reicht. Auch die musikalischen Nachwuchshoffnungen des Exzellenzcluster Musik stellen ihr Talent unter Beweis. Alle Konzertsäle werden an diesen beiden Tagen bespielt und auch das Konzerthauscafé wird zur Volksmusik- und Funklocation.

Orchesterkonzert am 3. Februar 2020 im Großen Saal des Konzerthauses

Am letzten Tag wird als krönender Abschluss Gustav Mahler auch traditionell zu hören sein: „Romantik Pur“ lautet das Motto, mit dem das neue Sinfonieorchester der Gustav Mahler Privatuniversität unter seinem neuen künstlerischen Leiter Martin A. Fuchsberger dem Schönen und Starken in den Werken von Johannes Brahms, Georges Bizet und Gustav Mahler nachspüren wird.
 Mahlers Adagietto aus der 5. Symphonie und dessen „Lieder eines fahrenden Gesellen“ – vorgetragen von Bariton Alexandre Beuchat -, Musik aus den ‘Ardésienne-Suiten von Bizet sowie zwei ungarische Tänze und die Akademische Festouvertüre von Brahms kommen zur Aufführung.

Eintritt frei - Bitte um Anmeldung Der Eintritt zu den Eröffnungstagen ist frei. Für das Orchesterkonzert wird um Anmeldung unter 050/536 16532 (Elke Leitner), www.gmpu.ac.at/events oder per Mail an events@gmpu.ac.at gebeten. Das Programm entnehmen Sie bitte dem Programmfolder.

Webbanner.jpg